Motorola Moto X nun offiziell vorgestellt

In den letzten Wochen und Monaten gab es eine Menge Gerüchte rund um das Motorola Moto X. Gestern Abend wurde es nun endlich offiziell vorgestellt. Dabei wurde auch klar, dass sich die meisten der vermuteten Eigenschaften des Gerätes auch bewahrheitet haben. Einige andere Features wurden jedoch als Wunschdenken enttarnt. Es gehört also tatsächlich nicht zur High-End-Klasse. Denn das Moto X besitzt die folgenden Spezifikationen:

  • Motorola X8 SoC Dual-Core mit 1,7 Ghz Adreno 320 GPU (der Snapdragon S4 Pro-Prozessor dient als Basis)
  • Betriebssystem: Android 4.2.2
  • 4,7 Zoll RGB-OLED-Display (Auflösung: 1280 x 720 Pixel)
  • 2.200 mAh Akku
  • 16 oder 32 GB Speicher
  • 2 GB RAM
  • Nano-SIM-Slot
  • 4G (LTE), Bluetooth 4.0
  • GPS, NCF, Miracast Wireless Display
  • 10 Megapixel Clear-Pixel-Kamera, 2,1 MP Front-Kamera

Als Software setzt man als Google-Unternehmen natürlich auf Android. Dabei kommt allerdings kein pures Android zum Einsatz, sondern man hat einige Anpassungen vorgenommen. So hat man auch neuartige Benachrichtigungen bei deaktiviertem Display eingeführt und eine dauerhafte Spracherkennung realisiert, so dass man dem Smartphone auch Anweisungen geben kann, wenn sich das Gerät im Stand-by-Modus befindet. Diese Features würden normalerweise logischerweise eine Menge der Akkuleistung in Anspruch nehmen. Doch auf der Motorola X8-Plattform laufen die Chips, die für diese Features zuständig sind, deutlich stromsparender.

Das eigentliche Highlight dürfte beim Moto X aber die individuelle Zusammenstellung des Gerätes sein. Dabei kann man sich natürlich nicht die Hardware im Inneren des Gerätes selbst aussuchen, sondern lediglich die Farbkombinationen beim Gehäuse. So sind neben Schwarz und Weiß auch noch diverse andere Farben als Hauptfarbe für die Rückseite möglich. Zudem kann man sich auch die Farbe der Front aussuchen und eine Farbe für die Buttons. Dadurch kann man sich sein eigenes Smartphone ganz individuell zusammenstellen. Und hat man letztendlich doch eine Variante bestellt, die einem nicht gefällt, kann man diese auch wieder zurückschicken mit einem Anpassungswunsch und Motorola passt das Gerät dann innerhalb von zwei Wochen an und schickt es wieder zurück.

Doch nicht alle Features des neuen Moto X lösen bei den Interessenten Begeisterung aus. So kommt das Smartphone nur mit Android 4.2.2 daher, obwohl es sich bei Motorola um ein Google-Unternehmen handelt. So hätte man erwartet, dass Motorola daher auch schon früher Zugriff auf Android 4.3 gehabt hat. Google behandelt Motorola auf diesem Bereich aber scheinbar wie jeden anderen Hersteller und hat dies nicht gestattet. Ein Update auf Android 4.3 soll jedoch bald folgen. Auch eine Google Edition des Gerätes soll noch auf den Markt kommen. Bei dieser Version dürfte es dann weniger Probleme mit der Android-Version geben. Doch noch einen weiteren Kritikpunkt gibt es bei dem Gerät: Der Preis. So ist man davon ausgegangen, dass das Moto X 199 Dollar kosten wird. Dies stimmt auch tatsächlich. Allerdings kostet es in den USA mit einem Vertrag bei einem der vier großen Mobilfunkanbieter 199 Dollar. Damit liegt es auf einem ähnlichen Niveau wie das HTC One, das Samsung Galaxy S4 oder das iPhone 5.

Auf dem Event hat man aber leider nichts zu einem Start des Gerätes in Europa gesagt. In letzter Zeit wurde immer häufiger vermutet, dass das Gerät gar nicht nach Europa kommt oder erst deutlich später. Offiziell ist dies nicht bestätigt worden. Auf der deutschen Motorola-Webseite befindet sich seit der letzten Nacht aber das Logo des Moto X mit dem Slogan “Wir starten etwas Neues”. Man kann also durchaus noch darauf hoffen, dass es das Moto X bald auch in Deutschland geben wird.


Bücher über das Internet verkaufen – eine gute Geschäftsidee?

Mit Büchern sein eigenes Geld zu verdienen, ist für viele Menschen ein Traum. Manche wollen Bücher anderer Autoren vertreiben, andere lieber ihre eigenen Werke. Im Grunde ist das ja auch (fast) egal. Denn das Internet bietet für beide Seiten Lösungen. Zumal nicht nur die klassischen gebundenen Bücher, sondern auch E-Books verkauft werden können. Gerade letztere…

Themenbild - Apple

Die besten Gaming Apps für iPhone und Android

Viele Menschen in Deutschland, aber auch weltweit spielen Games. Ob an der Konsole, am Computer über Smartphones. Bei Smartphone oder dem Tablet gibt es eine Vielzahl an wunderschönen und stilvollen Games, die mit qualitativ hochwertig unterlegter Musik überzeugen. Neben vielen modernen Games sind es auch die zeitlosen Klassiker, welche beliebt sind und gerne von unterwegs…

WordPress: Posten per Mail komplett deaktivieren

In den Einstellungen von WordPress gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um das eigene WordPress-System ganz an die eigenen Vorstellungen anzupassen. Doch nicht alle dieser Einstellungen sind unbedingt sinnvoll und sollten genutzt werden. So bietet WordPress eine Möglichkeit, um neue Beiträge per E-Mail zu veröffentlichen. Dabei gibt man ein bestimmtes Mail-Postfach und dessen Zugangsdaten an und alle…

Artikelinformationen

Autor: Kemmerzell Media

Veröffentlichung: 02.08.2013

Kategorie: Motorola

Schlagworte: , , , , ,

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

NEWSLETTER

Um unseren Newsletter zu abonnieren, tragen Sie bitte einfach Ihre Email-Adresse unten ein. Sie werden daraufhin schnellstmöglich eine Bestätigungsmail erhalten!

EIN NEUES DESIGN!

Nach einigen Tagen Arbeit ist nun endlich unser neues Design im Metro-Style fertig und steht allen Nutzern zur Verfügung. Aber natürlich ist es noch nicht ganz fertig und so werden in den nächsten Tagen noch weitere neue Funktionen folgen!
Doch wie gefällt dir das neue Design? Hast du noch Verbesserungsvorschläge? Sag es uns!

TIPP SENDEN

Du hast etwas entdeckt, über das wir noch nicht berichtet haben? Dann schicke uns doch einen Hinweis zu!
Klicke einfach auf den unteren Button, fülle das Formular aus und wenn das Thema passt, erscheint bei uns schon bald ein Artikel zu deiner Entdeckung.
Jetzt einen Tipp senden!