Google verkauft Motorola Mobility an Lenovo

Vor knapp 20 Monaten gab Google überraschend bekannt, dass man Motorola Mobility übernehmen wird. Dafür legte man auch eine stolze Summe von 12,5 Milliarden Euro auf den Tisch. Damit war diese Übernahme die größte Übernahme in der Geschichte von Google. Doch nun hat die Geschichte von Motorola als Google-Tochter schon wieder ein Ende. Denn ähnlich überraschend wie die Übernahme verkündete man nun, dass man Motorola Mobility für 2,9 Milliarden Euro an den chinesischen PC-Produzenten Lenovo verkaufen wird. Und trotz dieses deutlich geringeren Verkaufspreises dürfte dies kein schlechtes Geschäft für Google gewesen sein. Denn einige Teile des Unternehmens verbleiben bei Google.

Motorola - Ara - Bild 2

So werden die mehr als 10.000 Motorola-Patente, die ursprünglich einer der wichtigsten Gründe für die Übernahme waren, bei Google verbleiben, um Android zu schützen. Lenovo darf diese Patente jedoch in den nächsten Jahren auch nutzen. Dazu wurde eine umfassende Lizenzvereinbarung getroffen. Gleichzeitig wird aber auch das Projekt ARA und die rund 100 Mitarbeiter, die bei Google daran arbeiten, weiterhin bei Google bleiben und künftig dann wohl unter der Marke Google, Nexus oder Nest auf den Markt kommen. Dabei handelt es sich um ein komplett modulares Smartphone. Dort können einzelne Teile wie der Prozessor oder das Display einzeln ausgetauscht und aufgerüstet werden. Dieses Prinzip kannte man zuvor nur von vollwertigen Computern.

Wirklich überraschend ist der Weiterverkauf von Motorola Mobility aber nicht. Denn schon kurz nach der Übernahme verkaufte Google alle Fertigungsstätten des Unternehmens und kündigte 5.000 Mitarbeitern. Kurz darauf folgte dann auch der Verkauf der Home-Sparte für 2,35 Milliarden Dollar. Mit neuen Produkten wie dem Moto X oder dem Moto G versuchte man das Unternehmen dann wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Doch das gelang nicht. So schaffte es Motorola Mobility nie in die schwarzen Zahlen und schlug sich immer negativ auf die Ergebnisse von Google aus. Daher hatte man auch immer das Gefühl, dass Motorola für Google wie ein ungeliebtes Stiefkind ist, das man eben mit sich herumschleppen muss. Nun liegt es allerdings an Lenovo das Unternehmen wieder auf den rechten Kurs zu bringen. Und das ist für Lenovo durchaus möglich. Denn auf dem Heimatmarkt ist man mit den eigenen Produkten schon erfolgreich vertreten und auch in Europa kann man mittlerweile immer mehr Geräte verkaufen.


Bücher über das Internet verkaufen – eine gute Geschäftsidee?

Mit Büchern sein eigenes Geld zu verdienen, ist für viele Menschen ein Traum. Manche wollen Bücher anderer Autoren vertreiben, andere lieber ihre eigenen Werke. Im Grunde ist das ja auch (fast) egal. Denn das Internet bietet für beide Seiten Lösungen. Zumal nicht nur die klassischen gebundenen Bücher, sondern auch E-Books verkauft werden können. Gerade letztere…

Themenbild - Apple

Die besten Gaming Apps für iPhone und Android

Viele Menschen in Deutschland, aber auch weltweit spielen Games. Ob an der Konsole, am Computer über Smartphones. Bei Smartphone oder dem Tablet gibt es eine Vielzahl an wunderschönen und stilvollen Games, die mit qualitativ hochwertig unterlegter Musik überzeugen. Neben vielen modernen Games sind es auch die zeitlosen Klassiker, welche beliebt sind und gerne von unterwegs…

WordPress: Posten per Mail komplett deaktivieren

In den Einstellungen von WordPress gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um das eigene WordPress-System ganz an die eigenen Vorstellungen anzupassen. Doch nicht alle dieser Einstellungen sind unbedingt sinnvoll und sollten genutzt werden. So bietet WordPress eine Möglichkeit, um neue Beiträge per E-Mail zu veröffentlichen. Dabei gibt man ein bestimmtes Mail-Postfach und dessen Zugangsdaten an und alle…

Artikelinformationen

Autor: Kemmerzell Media

Veröffentlichung: 30.01.2014

Kategorie: Google

Schlagworte: , , , , ,

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

NEWSLETTER

Um unseren Newsletter zu abonnieren, tragen Sie bitte einfach Ihre Email-Adresse unten ein. Sie werden daraufhin schnellstmöglich eine Bestätigungsmail erhalten!

EIN NEUES DESIGN!

Nach einigen Tagen Arbeit ist nun endlich unser neues Design im Metro-Style fertig und steht allen Nutzern zur Verfügung. Aber natürlich ist es noch nicht ganz fertig und so werden in den nächsten Tagen noch weitere neue Funktionen folgen!
Doch wie gefällt dir das neue Design? Hast du noch Verbesserungsvorschläge? Sag es uns!

TIPP SENDEN

Du hast etwas entdeckt, über das wir noch nicht berichtet haben? Dann schicke uns doch einen Hinweis zu!
Klicke einfach auf den unteren Button, fülle das Formular aus und wenn das Thema passt, erscheint bei uns schon bald ein Artikel zu deiner Entdeckung.
Jetzt einen Tipp senden!