Google übernimmt SlickLogin

Google arbeitet bereits seit Jahren an der Erhöhung der Sicherheit für die Nutzer. Dafür hat man bereits diverse eigene Technologien entwickelt und auch immer wieder andere Unternehmen übernommen. Und das ist nun scheinbar wieder geschehen. Geschnappt hat man sich dieses Mal wohl SlickLogin. Das ist ein israelisches Startup, das einen Login-Mechanismus auf der Basis von verschiedenen Tönen entwickelt hat. Diese Töne befinden sich im Ultraschall-Bereich und werden direkt vom Smartphone an den Rechner gesendet, um sich zu authentifizieren. Mit dieser Technik könnte Google künftig das eigene System noch weiter ausbauen und noch sicherer machen. Gleichzeitig wäre es für die Nutzer aber auch einfacher zu bedienen.

Denn Anbieter von Internetseiten können diese Technik nutzen und in ihre Seite einbauen. Wollen sich Nutzer dann darüber einloggen, benötigen sie eine App auf ihrem Smartphone. Beim Login-Versuch wird dann festgestellt, wo sich das Smartphone befindet. Denn nur in einem bestimmten Bereich, soll man sich überhaupt anmelden können. Das könnte beispielsweise die eigene Wohnung oder das eigene Haus sein. Befindet sich das Gerät in diesem Bereich, muss es an den Computer gehalten werden. Dann wird ein unhörbares Signal übertragen. Dieses ist einzigartig und nur für wenige Sekunden gültig. Wird dann das richtige Signal empfangen, kann sich der Nutzer einloggen. Andernfalls bleibt ihm der Zugang verwährt. Dieses Verfahren ist damit deutlich sicherer als herkömmliche Zwei-Faktor-Authentifizierungen, die mittlerweile von diversen Anbietern angeboten werden.

Der Kaufpreis, den Google für das Startup auf den Tisch legen musste, ist nicht bekannt. Das gesamte SlickLogin-Team freut sich jedoch über die Übernahme und auf das weitere Entwickeln der eigenen Technologien bei Google. So ist auf der Website des Startups folgendes zu lesen:  “Today we`re announcing that the SlickLogin team is joining Google, a company that shares our core beliefs that logging in should be easy instead of frustrating, and authentication should be effective without getting in the way. Google was the first company to offer 2-step verification to everyone, for free – and they’re working on some great ideas that will make the internet safer for everyone. We couldn`t be more excited to join their efforts.” Nun dürfte es spannend werden, wie man diese Technologie genau weiterentwickelt und ob sie dann auch wirklich bei Google für alle Nutzer zur Verfügung stehen wird.

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!


WordPress: Posten per Mail komplett deaktivieren

In den Einstellungen von WordPress gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um das eigene WordPress-System ganz an die eigenen Vorstellungen anzupassen. Doch nicht alle dieser Einstellungen sind unbedingt sinnvoll und sollten genutzt werden. So bietet WordPress eine Möglichkeit, um neue Beiträge per E-Mail zu veröffentlichen. Dabei gibt man ein bestimmtes Mail-Postfach und dessen Zugangsdaten an und alle…

DB Navigator nun mit Schnellbuchung und neuen Verbünden

Die Deutsche Bahn hat in der Beta-Version ihrer Android-App über einen längeren Zeitraum mit der Schnellbuchung eine neue Funktion ausprobiert, die den Nutzern das Buchen von Fahrkarten direkt aus der Verbindungsübersicht heraus ermöglicht. Diese scheint von den Nutzern gut angenommen worden und nun auch technisch ausgereift zu sein. Daher hat die Deutsche Bahn nun verkündet,…

Ein virtueller Großhandel – die passende Software macht es möglich

Apple macht es vor: Es braucht keine eigenen Produktionsanlagen, um erfolgreich zu sein. Wer geniale Produktideen hat, die andere Unternehmen produzieren, wer für das richtige Design und ein innovatives Marketing sorgt – der kann erfolgreich verkaufen. Nun wird nicht jeder Webshop-Betreiber so groß wie der Apple-Konzern werden. Aber trotzdem können findige Internet-Unternehmen einiges bewegen, ohne…

Artikelinformationen

Autor: Kemmerzell Media

Veröffentlichung: 17.02.2014

Kategorie: Google

Schlagworte: , , , , , , , ,

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

NEWSLETTER

Um unseren Newsletter zu abonnieren, tragen Sie bitte einfach Ihre Email-Adresse unten ein. Sie werden daraufhin schnellstmöglich eine Bestätigungsmail erhalten!

EIN NEUES DESIGN!

Nach einigen Tagen Arbeit ist nun endlich unser neues Design im Metro-Style fertig und steht allen Nutzern zur Verfügung. Aber natürlich ist es noch nicht ganz fertig und so werden in den nächsten Tagen noch weitere neue Funktionen folgen!
Doch wie gefällt dir das neue Design? Hast du noch Verbesserungsvorschläge? Sag es uns!

TIPP SENDEN

Du hast etwas entdeckt, über das wir noch nicht berichtet haben? Dann schicke uns doch einen Hinweis zu!
Klicke einfach auf den unteren Button, fülle das Formular aus und wenn das Thema passt, erscheint bei uns schon bald ein Artikel zu deiner Entdeckung.
Jetzt einen Tipp senden!