Kino.to: Nutzern droht doch noch Strafe

In letzter Zeit gingen die zuständigen Staatsanwälte hauptsächlich gegen die Betreiber von Kino.to und die Werbevermittler vor. Nun hat die Staatsanwaltschaft Dresden aber auch weitere Ermittlungen und „Maßnahmen“ gegen die Premium-Nutzer des Angebotes angekündigt. Diese sollen dann aufgrund des Tatbestandes der Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung bestraft werden. Dazu muss die Staatsanwaltschaft diesen aber nachweisen können, dass diese wissentlich mit ihren Zahlungen das rechtswidrige Verhalten von Kino.to unterstützen wollten. Denn gezahlt wurde offenbar nicht direkt an Kino.to.

Die „normalen“ Nutzer von Kino.to brauchen derzeit jedoch keine Strafen fürchten. Zudem ist ja auch immer noch nicht bekannt, ob überhaupt Verbindungsdaten gespeichert wurden, um die Nutzer des Angebotes überhaupt identifizieren zu können. Bei einem der verkündeten Urteile gegen die Betreiber von Kino.to bezeichnete ein Richter aus Leipzig jedoch schon das bloße Ansehen einer der Streams als illegal.

Aber nicht nur die Nutzer von Kino.to müssen nun doch mit Strafen rechnen, sondern auch die Unternehmen, die damals Werbung auf der Seite von Kino.to gebucht haben, müssen nun die Strafen fürchten. Die Staatsanwaltschaft schließt derzeit also nicht aus, dass auf die weiteren Ermittlungen auch wirklich Strafen folgen werden.

Tom · Am 4. August 2012 um 15:57 Uhr

Tja, wenn man denen echt Geld gegeben hat, ist man es auch irgendwie selbst schuld :D


WordPress: Cookie-Error bei Dashboard-Login entfernen

WordPress ist noch immer eines der am weitesten verbreitetste Content-Management-System. Dies liegt auch daran, dass es im Laufe des Jahre immer weiter gewachsen ist und immer mehr Funktionen bietet. Dadurch ist WordPress aber auch immer komplexer geworden, was auch immer wieder für Fehler sorgt. Einer dieser Fehler ist der Cookie-Error beim Einloggen in das Dashboard….

Google Assistant nun mit FlixBus-Unterstützung

Google arbeitet ständig an der Verbesserung des eigenen digitalen Assistenten, der nicht nur auf Smartphones läuft und per Stimme bedient werden kann, sondern auch auf smarten Lautsprechern wie dem Google Home. Daher hat man vor einigen Tagen bereits mit „Transactions on Google“ eine neue Funktion vorgestellt, die auch Einkäufe oder Reservierungen ermöglicht. Bisher konnten hingegen…

How it is: Bibi veröffentlicht ersten eigenen Song

Bianca Heinicke, die vielen Leuten im Internet wohl eher als Bibi oder BibisBeautyPalace bekannt ist, war bisher vor allem für ihre Beauty- und Comedy-Videos, die sie meist mit ihrem Freund Julian zusammen aufnimmt, bekannt. Doch nach einer ersten Ankündigung vor zwei Wochen hat sie nun als Bibi H. ihren ersten eigenen Song „How it is…

Artikelinformationen

Autor: Kemmerzell Media

Veröffentlichung: 29.07.2012

Kategorie: Internet

Schlagworte: , , , , , , , ,

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

NEWSLETTER

Um unseren Newsletter zu abonnieren, tragen Sie bitte einfach Ihre Email-Adresse unten ein. Sie werden daraufhin schnellstmöglich eine Bestätigungsmail erhalten!

EIN NEUES DESIGN!

Nach einigen Tagen Arbeit ist nun endlich unser neues Design im Metro-Style fertig und steht allen Nutzern zur Verfügung. Aber natürlich ist es noch nicht ganz fertig und so werden in den nächsten Tagen noch weitere neue Funktionen folgen!
Doch wie gefällt dir das neue Design? Hast du noch Verbesserungsvorschläge? Sag es uns!

TIPP SENDEN

Du hast etwas entdeckt, über das wir noch nicht berichtet haben? Dann schicke uns doch einen Hinweis zu!
Klicke einfach auf den unteren Button, fülle das Formular aus und wenn das Thema passt, erscheint bei uns schon bald ein Artikel zu deiner Entdeckung.
Jetzt einen Tipp senden!