Mert Matan: Gay-Prank nur ein soziales Experiment?

Vor einer knappen Woche veröffentlichte Mert Matan auf seinem YouTube-Kanal ein Prank-Video und täuschte darin seinem Vater vor, dass er in einer Beziehung mit einem anderen Mann sei. Daraufhin reagierte der Vater äußerst aggressiv und lehnte dies zutiefst ab. Bei den Zuschauern kam das Video allerdings nicht sonderlich gut an und so entwickelte sich ein Shitstorm. Dabei äußerten sich auch zahlreiche weitere große YouTuber, die derartige homophobe Äußerungen zutiefst ablehnten. Nun veröffentlichte Mert Matan jedoch ein weiteres Video und erklärt darin, dass der gesamte Prank nur ein soziales Experiment gewesen sei.

Das Problem dabei ist jedoch, dass dies nicht gerade glaubwürdig rüberkommt, da es nicht zu dem zuvor veröffentlichten Statement-Video passt. Zudem gibt es in dem Video keinerlei Beweise, die belegen, dass er den ganzen Prank schon vor der Veröffentlichung als soziales Experiment geplant hat. Vielmehr wirkt es als wenn sich Mert Matan auf diese Weise aus seiner Lage befreien will und den ganzen Shitstorm begraben will.

Derzeit scheint er damit jedoch das Gegenteil zu bewirken. So ist in den Kommentaren hauptsächlich zu lesen, dass auch die Zuschauer ihm dieses soziale Experiment nicht abnehmen und eher davon ausgehen, dass dieses nachträglich so gedreht wurde, damit es so aussieht als wenn dies der Fall wäre. Und das ist wohl auch die wahrscheinlichere Variante. Schließlich hätte man bei solch einem Shitstorm wohl kaum eine Woche mit der Auflösung gewartet und wäre aus seinem Netzwerk geschmissen worden, wenn es ein von vorne herein geplantes Experiment war, das derartig eskaliert.

Es scheint daher tatsächlich so zu sein als ob das soziale Experiment ebenfalls nur vorgetäuscht ist und eigentlich nie geplant war. Ob das aber wirklich so ist, weiß nur Mert Matan. Spannend dürfte nun jedoch werden, ob dies auch in Zukunft noch Folgen für ihn haben wird und einige Zuschauer ihm nun den Rücken kehren und seine Videos künftig nicht mehr ansehen werden. Auf jeden Fall hat er mit dem Prank sein Image deutlich ruiniert und seine Familie in ein sehr fragwürdiges Licht gerückt, was diesen sicherlich auch nicht sonderlich gefallen dürfte. Außerdem steht Mert Matan nun auch ohne Netzwerk hinter sich da und muss sehen, wie es mit seinem Kanal nun weitergeht. Derartige homophobe Äußerungen und Handlungen sind jedoch auf jeden Fall zu verachten und sollten nicht als Spaß gesehen werden.

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!


WordPress: Posten per Mail komplett deaktivieren

In den Einstellungen von WordPress gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um das eigene WordPress-System ganz an die eigenen Vorstellungen anzupassen. Doch nicht alle dieser Einstellungen sind unbedingt sinnvoll und sollten genutzt werden. So bietet WordPress eine Möglichkeit, um neue Beiträge per E-Mail zu veröffentlichen. Dabei gibt man ein bestimmtes Mail-Postfach und dessen Zugangsdaten an und alle…

DB Navigator nun mit Schnellbuchung und neuen Verbünden

Die Deutsche Bahn hat in der Beta-Version ihrer Android-App über einen längeren Zeitraum mit der Schnellbuchung eine neue Funktion ausprobiert, die den Nutzern das Buchen von Fahrkarten direkt aus der Verbindungsübersicht heraus ermöglicht. Diese scheint von den Nutzern gut angenommen worden und nun auch technisch ausgereift zu sein. Daher hat die Deutsche Bahn nun verkündet,…

Ein virtueller Großhandel – die passende Software macht es möglich

Apple macht es vor: Es braucht keine eigenen Produktionsanlagen, um erfolgreich zu sein. Wer geniale Produktideen hat, die andere Unternehmen produzieren, wer für das richtige Design und ein innovatives Marketing sorgt – der kann erfolgreich verkaufen. Nun wird nicht jeder Webshop-Betreiber so groß wie der Apple-Konzern werden. Aber trotzdem können findige Internet-Unternehmen einiges bewegen, ohne…

Artikelinformationen

Autor: Kemmerzell Media

Veröffentlichung: 21.03.2016

Kategorie: Webvideo

Schlagworte: , , , , ,

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

NEWSLETTER

Um unseren Newsletter zu abonnieren, tragen Sie bitte einfach Ihre Email-Adresse unten ein. Sie werden daraufhin schnellstmöglich eine Bestätigungsmail erhalten!

EIN NEUES DESIGN!

Nach einigen Tagen Arbeit ist nun endlich unser neues Design im Metro-Style fertig und steht allen Nutzern zur Verfügung. Aber natürlich ist es noch nicht ganz fertig und so werden in den nächsten Tagen noch weitere neue Funktionen folgen!
Doch wie gefällt dir das neue Design? Hast du noch Verbesserungsvorschläge? Sag es uns!

TIPP SENDEN

Du hast etwas entdeckt, über das wir noch nicht berichtet haben? Dann schicke uns doch einen Hinweis zu!
Klicke einfach auf den unteren Button, fülle das Formular aus und wenn das Thema passt, erscheint bei uns schon bald ein Artikel zu deiner Entdeckung.
Jetzt einen Tipp senden!