Telekom-Konkurrenz plant keine Festnetz-Drosselung

Nachdem die Telekom in der letzten Woche ankündigte die Festnetz-Drosselung tatsächlich einzuführen, machten auch schnell Gerüchte die Runde, dass angeblich auch Vodafone an einem solchen Modell arbeiten würde. Das Unternehmen dementierte dies aber bereits wenige Stunden später. Nun teilte auch der Geschäftsführer des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (Breko) Stephan Albers mit, dass auch die Mitgliedsunternehmen des Breko keine Festnetz-Drosselung planen. Zum Bundesverband gehören dabei neben einer Menge kleinerer Anbieter auch Unternehmen wie Telefónica Deutschland (O2). O2 teilte dabei auch auf unsere Nachfrage hin noch einmal mit, dass es keine solchen Pläne gebe.

O2 - Twitter - Festnetz-Drosselung

Alberts geht stattdessen vielmehr davon aus, dass der Telekom „die Kunden in Scharen davonlaufen“ werden, wenn das Unternehmen auch in Zukunft weiterhin an dem Modell festhalten will. Der Marketingchef der Deutschen Telekom, Michael Hagspihl, versucht hingegen weiterhin das Modell zu verteidigen: „Wenn wir die Volumenbegrenzung einführen, werden die meisten Kunden davon nichts bemerken“. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte er außerdem: „Aus Verbrauchersicht sollte es darum gehen, dass der Breitbandausbau vorankommt. Wir müssen weiter investieren. Das ist wichtiger als immer niedrigere Preise.“

Aus der Politik gibt es aber auch weiterhin viel Kritik für die neuen Tarife der Deutschen Telekom. So forderte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner: „Das Prinzip Netzneutralität darf nicht in Frage gestellt werden. Es darf keine Datenpakete erster und zweiter Klasse geben“. Laut Peer Steinbrück seien zudem  „die Zugangsbeschränkungen nur für die Wettbewerber der Telekom“ akzeptabel. Gewisse „Pioniergewinne“ gestand der Kanzlerkandidat der Deutschen Telekom aber für den Netzausbau zu. Nach Philipp Röslers Kritik in den vergangen Tagen, erhielt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie übrigens jetzt einen offenen Brief von Telekom-Chef Obermann.

Derzeit scheint also so gut wie niemand erfreut über die neuen Pläne der Telekom zu sein. Es bleibt also spannend, wie sich dieses Thema in Zukunft weiterentwickeln wird. Gerade wenn sich die Vorhersagen von Stephan Albers bewahrheiten, dürfte es interessant sein, wie lange das Unternehmen dann noch an diesem Modell festhalten wird.

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!


Bücher über das Internet verkaufen – eine gute Geschäftsidee?

Mit Büchern sein eigenes Geld zu verdienen, ist für viele Menschen ein Traum. Manche wollen Bücher anderer Autoren vertreiben, andere lieber ihre eigenen Werke. Im Grunde ist das ja auch (fast) egal. Denn das Internet bietet für beide Seiten Lösungen. Zumal nicht nur die klassischen gebundenen Bücher, sondern auch E-Books verkauft werden können. Gerade letztere…

Themenbild - Apple

Die besten Gaming Apps für iPhone und Android

Viele Menschen in Deutschland, aber auch weltweit spielen Games. Ob an der Konsole, am Computer über Smartphones. Bei Smartphone oder dem Tablet gibt es eine Vielzahl an wunderschönen und stilvollen Games, die mit qualitativ hochwertig unterlegter Musik überzeugen. Neben vielen modernen Games sind es auch die zeitlosen Klassiker, welche beliebt sind und gerne von unterwegs…

WordPress: Posten per Mail komplett deaktivieren

In den Einstellungen von WordPress gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um das eigene WordPress-System ganz an die eigenen Vorstellungen anzupassen. Doch nicht alle dieser Einstellungen sind unbedingt sinnvoll und sollten genutzt werden. So bietet WordPress eine Möglichkeit, um neue Beiträge per E-Mail zu veröffentlichen. Dabei gibt man ein bestimmtes Mail-Postfach und dessen Zugangsdaten an und alle…

Artikelinformationen

Autor: Kemmerzell Media

Veröffentlichung: 29.04.2013

Kategorie: Deutsche Telekom

Schlagworte: , , , , , ,

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

NEWSLETTER

Um unseren Newsletter zu abonnieren, tragen Sie bitte einfach Ihre Email-Adresse unten ein. Sie werden daraufhin schnellstmöglich eine Bestätigungsmail erhalten!

EIN NEUES DESIGN!

Nach einigen Tagen Arbeit ist nun endlich unser neues Design im Metro-Style fertig und steht allen Nutzern zur Verfügung. Aber natürlich ist es noch nicht ganz fertig und so werden in den nächsten Tagen noch weitere neue Funktionen folgen!
Doch wie gefällt dir das neue Design? Hast du noch Verbesserungsvorschläge? Sag es uns!

TIPP SENDEN

Du hast etwas entdeckt, über das wir noch nicht berichtet haben? Dann schicke uns doch einen Hinweis zu!
Klicke einfach auf den unteren Button, fülle das Formular aus und wenn das Thema passt, erscheint bei uns schon bald ein Artikel zu deiner Entdeckung.
Jetzt einen Tipp senden!